SCABAL Frühling-Sommer 2011 Kollektion

Trends Frühling-Sommer 2011: Dieses Schaf steht Ihnen

Das Wichtigste bei Anzügen von Scabal sind immer die Stoffe, und für die neue Frühling-Sommer-Kollektion wurden viele Neuheiten vorgestellt. Die Kollektion strahlt Optimismus aus und bringt selbstbewusstere Stilrichtungen und hellere Sommerfarben – ein Trend, der sich sowohl in den Stoffen von Scabal als auch in der Konfektionslinie wiederfineden läβt.

ANZUGSTOFFE: HELLE FARBEN SIND ZURÜCK

Ganz allgemein werden die Anzugstoffe feiner und leichter. Die sommerlichen Farbtöne sind helle Variationen von Grau, Beige oder weichem Blau. Sehr modern sind aber auch helle bis mittlere Blautönen und klassisches Navy. Frische Akzente machen die Dessins lebendiger, bunter und betonen die bequeme Leichtigkeit der Stoffe. Eine wichtige Rolle spielen ausserdem die feinen, dezenten Mikrodesigns. Sie können sehr elegant sein und eignen sich perfekt für die verschiedensten Gelegenheiten. Für echten Luxus und pure Eleganz sorgen superfeine Wollqualitäten in Mischungen mit Seide.

Homer Zum ersten Mal hat Scabal die weiche Eleganz von Nerz in seine Stoffe integriert. Diese luxuriöse 230g leichte, Super 150 ́s Wolle in Köperbindung bietet 34 Artikel in modischen Karos, Streifen sowie auch dezenten Mustern. Eos Zur Vervollständigung der Anzuginnovationen hat Scabal die Eos „Box Collection“ entwickelt – die exklusive Luxuslinie der Saison. Diese besonders weiche Mischung aus Seide und Super 180 ́s Wolle bietet 16 Artikel in modebewussten Streifen von Grau, Hellblau und Beige und eine klassische Palette von strahlenden Mittel- und Dunkelblautönen. Caravelle Wer viel unterwegs ist, wird diese neue leichte, knitterarme Woll- und Mikrofasermischung sicher zu schätzen wissen. Sie ist eine ausgezeichnete 240 g Qualität, die Unis und Streifen in klassischen Farbtönen bietet. Heroic Back to Basics mit diesem 280 g Revival der 60er Jahre, als Scabal seine allerersten Super 100 ́s Qualität auf den Markt brachte. Keine besonderen Appreturen, keine neuen Effekte, einfach gute Qualität. Die Designs der 57 Artikel sind allerdings etwas bunter und bieten unter anderem modische Karos und stark kontrastierende Streifen in Rot, Blau, Gelb und Dunkelbraun sowie eine Reihe von dezenten Mustern. Mirage Diese ehemalige Super 130‘s Qualität liegt nun in Super 140‘s vor und ist mit 210g sogar noch leichter als zuvor. Die Qualität bietet einen leistungsstarken Sommerstoff in Leinwandbindung mit 31 Artikeln an, ein Teil davon in zartem Beige-, Grau- und Hellblautönen.

SAKKOSTOFFE

Für die neue Saison Frühling-Sommer 2011 werden die Designs bunter und kontrastreicher. Lebendig frische große Fensterkaros- oder Glenchecks sind ein Muss für diese Saison. Wichtig für Sakkos, aber auch für Hosen und Anzüge, sind reine Leinenqualitäten. Mit seinem einzigartig-kühlen Touch ist Leinen für heiße Sommertage immer die richtige Wahl. Mit „Pure Linen“ bietet Scabal eine komplette, neue Kollektion dieser bequemen Sommer-Qualität. Mosaic Diese Kollektion bietet drei Qualitäten – Super 130‘s, Super 100‘s und Cool Wool – für einen helleren, frischeren und farbenfrohen Look. Wie der Name schon sagt, stehen in dieser Linie angesagte Fenster- und Vichykaros sowie Glenchecks mit kontrastreichen weiß-blauen und schwarz-blauen Designs im Mittelpunkt. St. Tropez Eine Casual-Sakkokollektion aus Leinen und Baumwolle. Die Designs sind frisch und sportlich, wie Beispielsweise die auffälligen Fenster- und Vichykaros in einer breiten Palette von extravaganten Farbtönen, einschließlich Pink und Grün. St.Tropez bietet eine Kombination aus reinen Leinen- und Baumwollstoffen, Denims, Wolle, sowie sommerliche Mischungen mit Seide und Kaschmir. Weiterhin bietet die Kollektion Doppelgewebe, die sich ideal für sportliche Soft-Jackets eignen.

FARBEN & SCHNITTE

Die Frühling-Sommer-Kollektion 2011 von Scabal wurde durch drei Farbthemen inspiriert. Jedes dieser Farbthemen stellt die ausgewählte Palette durch eine Reihe von Anzug- oder Sakkodesgins mit passenden Hemden und Accessoires dar. Grau, Blau und Beige Das beliebteste Thema ist zweifellos die geschmackvolle Grau-Himmelblau- und Grau-Beige-Selektion. Sie führt Sie sofort in zwei deutliche Richtungen: Business und Casual. Die Business-Linie hat eine solide Basis aus Wollanzügen in Grau- und Blautönen, so klassisch wie der abwechslungsreiche britische Sommerhimmel. Hier präsentiert sich Scabal in zeitlosen und eleganten Unis, Streifen und Karos. Im Bereich Casual finden wir Sakkos mit einer breiteren Auswahl an Materialien wie Leinen und Baumwolle. Karos überwiegen in Basistönen wie Grau und Blau, frische Weiß- und Beigetöne setzen Akzente. Nach einer ersten erfolgreichen Saison finden wir Soft-Jackets in allen Kollektionen für 2011 – unter anderem weil Scabal seine attraktive „Giacca Camicia“-Stücke mit einer breiten Palette von Optionen ausgeweitet hat, die einen persönichen Touch verleihen: darunter kontrastierender Unterkragen und Ellbogenstück sowie Kontrastknopflöcher . Pink und Himmelblau Das zweite Thema wird von frischen, sommerlichen Pink- und Himmelblautönen dominiert. Die Kollektion ist lebendiger, eher casual und bietet Sakkos, Soft-Jackets, Hemden, Krawatten, Strick und Schals. Spiel mit Orange Die dritte Richtung von Scabal ist ein semi-casual Thema in Beige und Dunkelbraun. Im Mittelpunkt steht die Mischung von Orange mit Basistönen von Braun und Beige bei Anzügen und Sakkos, wodurch eine warme, angenehme Atmosphäre mit intensiven Akzenten entsteht. Beide Farbthemen bieten Doppelgewebe für Blousons, die die entspannte Stimmung der neuen Sommerkollektionen von Scabal betonen. Schlank wie eh und je „Im letzten Sommer kamen die Briten zurück und es sieht so aus, als ob sie noch eine Weile bleiben würden“, denkt Olivier Vander Slock, Sales & Product Director bei Scabal, über die Trends, die wir 2011 sehen werden. „Aber obwohl der britische Stil klassisch, traditionell, eher formell ist, strahlen unsere Kollektionen Sommerfarben und Frische aus.“ Der schlanke Look bleibt aktuell, mit kurzen Jacketts und faltenlosen Hosen. „Der schlanke Look wird auch in diesem Jahr auffallen – durch das Jackett mit der Drei- Knopf-Leiste“, bestätigt Olivier. „Der Träger hat drei Knöpfe, zeigt aber nur zwei, und zwar dank des Rollrevers, das den ersten Knopf bedeckt und eine kräftige Linie zur Taille führt, wodurch der schlanke, elegante Look betont wird.“ Das ideale Sakko? Ein Sakko mit persönlichem Touch Das beste Sakko ist immer jenes, in welchem Sie sich wohl fühlen und Eleganz ausstrahlen. Auch wenn die aktuelle Mode angepasste Schultern unterstützt, muss stets darauf geachtet werden, dass die Schultern nicht zu schmal oder zu breit werden. Hier ist Maßarbeit wichtig, weil dadurch eventuelle Probleme mit den Schultern gelöst werden können. Der letzte Knopf muss außerdem immer offen bleiben! Das ist nicht nur eleganter, es betont auch die Proportionen der Kleidung. Mit oder ohne? Eine Krawatte perfektioniert den Look, vor allem in Kombination mit einem guten Stecktuch. Dabei ist aber auf die korrekte Breite der Krawatte zu achten, welche die selben Regeln wie das Revers des Sakkos einhalten muss. Im Allgemeinen sind Revers und Krawatten schmal. Eine Krawatte ist heute unten 7,5 cm breit, während sie vor zehn Jahren noch 9,5 cm waren.

Bilder verfügbar auf www.scabal.de, unter “Press&Media” – PressCorner.


Bestellen Sie unseren kostenlosen Mode & Eleganz Newsletter!